Was die Rechten lesen : Fünfzig rechtsextreme Zeitungen. Ziele, Inhalte, Taktik.

Astrid Lange
München 1993

Von den mehr als 130 bestehenden rechtsextremen Periodika werden hier fünfzig beschrieben und analysiert. Deren Autoren bilden trotz unterschiedlicher Partei- und Gruppenzugehörigkeit ein Netzwerk in der Absicht, in Deutschland wieder ein „politisches Klima im nationalistischen Sinne“ zu schaffen. Die Gesamtauflage der hier behandelten Presseorgane geht in die Millionen.

Ein Gedanke zu „Was die Rechten lesen : Fünfzig rechtsextreme Zeitungen. Ziele, Inhalte, Taktik.“

Kommentare sind geschlossen.