Was die Rechten lesen : Fünfzig rechtsextreme Zeitungen. Ziele, Inhalte, Taktik.

Astrid Lange
München 1993

Von den mehr als 130 bestehenden rechtsextremen Periodika werden hier fünfzig beschrieben und analysiert. Deren Autoren bilden trotz unterschiedlicher Partei- und Gruppenzugehörigkeit ein Netzwerk in der Absicht, in Deutschland wieder ein „politisches Klima im nationalistischen Sinne“ zu schaffen. Die Gesamtauflage der hier behandelten Presseorgane geht in die Millionen.