25 Jahre forena – analyse / kritik / intervention

Tagung am 05./06. Oktober 2012 in Düsseldorf

Sehr geehrte Damen und Herren !

In diesem Jahr existiert der auf Initiative von Prof. Christiane Rajewsky
1987 gegründete Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus / Neonazismus
der FH Düsseldorf – FORENA – 25 Jahre.

Ziel des Forschungsschwerpunktes war es von Beginn an, auf der Basis
kritischer wissenschaftlicher Analysen zur extremen Rechten sowie
zu Erscheinungsformen und Theorien der Ungleichheit/Ungleichwertigkeit
das Engagement für nachhaltige demokratische und zivilgesellschaftliche
Strukturen zu stärken. Mit der offiziellen Anerkennung durch das nordrhein-
westfälische Ministerium für Wissenschaft und Forschung im Jahre
1994 wurde der Bedeutung dieser Aufgaben Rechnung getragen.
Seit der Gründung widmet sich FORENA der Qualifizierung zivilgesellschaftlicher
Akteur_innen, Sozialarbeiter_innen und Pädagog_innen,
die sich – etwa in ihrem beruflichen und sozialen Umfeld –
mit Alltagsrassismus oder Aktivitäten der organisierten extremen
Rechten konfrontiert sehen. Hierfür steht in jüngerer Zeit insbesondere
das XENOS-Projekt „Born to be me – Für Vielfalt und Demokratie“.
Auch die innovativen anwendungsbezogenen Forschungen – sei es
zum Rechtspopulismus, zur Demonstrationspolitik der extremen Rechten,
zu den sogenannten Autonomen Nationalisten oder zur Reichweite
staatlicher Verbotspolitik – haben über die Fachöffentlichkeit hinaus
Interesse und Anerkennung gefunden.
Zu den neueren Entwicklungen zählen die Herausgabe der Schriftenreihe
„Edition Rechtsextremismus“, die erstmalige Ausschreibung eines
Nachwuchspreises sowie eine Intensivierung der internationalen
Forschungskooperationen.
Wir würden uns freuen, Sie bei der FORENA-Jubiläumstagung begrüßen
zu können.

Prof. Dr. Fabian Virchow
FORENA – Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus / Neonazismus
der FH Düsseldorf

Tagungsflyer mit Programm

Medienberichte

Tagungsbericht

2 Gedanken zu „25 Jahre forena – analyse / kritik / intervention“

Kommentare sind geschlossen.