»Demonstrationspolitik« der extremen Rechten

  Demonstrationen und Aufmärsche sind seit Mitte der 1990er Jahre erneut eine wichtige Artikulationsform der extremen Rechten. Das langfristig angelegte Forschungsprojekt untersucht den Stellenwert dieser Aktionsform unter quantitativen und qualitativen …

Visuelle Politik der extremen Rechten

  Die extreme Rechte setzt in großem Umfang auf die Visualisierung politischer Botschaften; ob Plakate an Hauswänden, Aufkleber an Laternenmasten oder Video-Clips im Internet – die Verbreitungsformen visueller Botschaften sind …

Verbotspolitik gegen extrem rechte Vereinigungen

  In der Auseinandersetzung mit extrem rechten Organisationen haben Verbotsverfahren immer wieder eine wichtige Rolle gespielt. Sie sind hinsichtlich ihrer positiven bzw. negativen Auswirkungen Gegenstand kontroverser politischer wie wissenschaftlicher Debatte, …

Rechtspopulismus als Bürgerbewegung

  Mit der so genannten »PRO-Bewegung« ist in Nordrhein-Westfalen erstmalig eine neue Partei der extremen Rechten als getarnte Bürgerbewegung in Erscheinung getreten. Im Zuge einer Langzeituntersuchung sind zahlreiche Materialien zur …

Extreme Rechte in Nordrhein-Westfalen

  Die Entwicklungen der Extremen Rechten in Nordrhein-Westfalen werden kontinuierlich erforscht und analysiert. Neue Erscheinungsformen in der Spannbreite vom Neonazismus bis hin zum Rechtspopulismus werden ausgewertet und durch Publikationen und …

Geschlechterdimensionen von rechts

  Ein komplementäres Geschlechterverhältnis, in dem Mann und Frau ihre angeblich naturgegebenen Aufgaben und Rollen  erfüllen, ist traditionell fester Bestandteil extrem rechten Gedankengutes. Zentrales Ziel dabei ist der Erhalt des …

Autonome Nationalisten

Die »Autonomen Nationalisten« sind Ausdruck einer stilistischen Modernisierung des neonazistischen Lagers der extremen Rechten. Mit der provokativen Selbstbezeichnung wird auch auf die linken Autonomen und deren häufig militantes Selbstverständnis Bezug …